Du liegst im Schlafsack und hörst die Vögel zwitschern, das erste Sonnenlicht fällt fahl durch die Zeltdecke. Du blinzelst, reibst Dir den Schlaf aus den Augen und beginnst Dich zu strecken. Sofort spürst Du Deinen Muskelkater in den Beinen….Puhh, vor allem Deine Oberschenkel brennen trotz der nächtlichen Erholung. Die drei zurück liegenden Wochen Radeln am Stück scheinen einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen. Na ja, wenn es nur das ist…

____________________________________________________________________

Dann öffnest Du das Zelt und schaust heraus – direkt auf die Donau. Was für ein schöner Ausblick! Dafür lohnt sich die ganze Mühe allemal!DSC00801 Du spazierst die paar Schritte zum Wasser und bist froh darüber, gestern Abend wieder einmal einen so formidablen Zeltplatz direkt am Donauufer gefunden zu haben. Es scheint noch früh morgens zu sein- Keine Menschenseele weit und breit! Du genießt die tolle Aussicht und die angenehme Morgenruhe – es meldet sich nur Mother Nature hin und wieder mit einem kurzen Windstoß, der durch die Blätter der umliegenden Bäume rauscht… DSC00799

_______________________________________________________________________

Dann entscheidest Du als Morgendusche in die Donau zu springen. Die Frische des Wassers lässt Dich für einen Moment erstarren, als sich Dein Körper an die Temperatur gewöhnt hast, freust Du dich jedoch über die kühle Erfrischung. Du lässt Dich etwas von der Strömung treiben – Du fühlst Dich schwerelos – ein schönes Gefühl! Im Anschluß gibt’s Müsli zum Frühstück und dann packst Du deine Sachen zusammen und rollst los… DSC00806         DSC00837 DSC00823   Hier bist Du richtig 😉

_________________________________________________________________________

Täglich kommst Du durch kleine Ortschaften, in denen wunderschöne Schlösser oder historische Burgen Deine Aufmerksamkeit auf sich ziehen… DSC00828 Du überlegst einen kurzen Moment, ob Du hier Halt machen sollst. Am liebsten würdest Du Dir gerne ein paar Sehenswürdigkeiten anschauen. Aber Du entscheidest Dich auch dieses Mal dagegen. Schließlich möchtest Du auch heute Dein Tagespensum schaffen – zwischen 80 und 100 Km!

________________________________________________________________________

So kommst Du gut voran- fährst durch Linz… DSC00818

________________________________________________________________________

und dann stehst Du irgendwann tatsächlich am Stephansdom in Wien – spürst Deine Beine noch mehr als am Morgen, bist hungrig und durstig zugleich, aber zugleich überwältigt, wie weit Dich Dein Wille tragen kann…. DSC00849___________________________________________________________________________

und abschließend kommt Dir jenes treffende, „abgründige“ Zitat in den Kopf: DSC00822   Wie recht Herr Strindberg doch damit hat.

In diesem Sinne, fröhliches Radeln euch allen beim nächsten Mal!

Advertisements

2 Gedanken zu “Nächster Stopp: Wien…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s